Elektrische Ausrüstung einer Containerbrücke

Containerkran

Der Containerkran Nr.: 20076230 ist ein Neubau und unterstützt zwei Containerbrücken beim dem Verladen von Containern.

Containerkran

Projektbeschreibung

Der Kran ist ausgerüstet mit einem Hubwerk, einer Katze und einem Fahrwerk. Die Einspeisung des Krans erfolgt über eine Motorleitungstrommel mit 20kV Drehstrom. Auf dem Kran befindet sich ein 800kVA-Transformator, der die Spannung auf 400V umspannt. Sämtliche Antriebe werden mit Drehstrom für variable Drehzahlen gespeist. Dabei wurden Siemens Produkte aus der SINAMICS S120 Serie eingesetzt. Es handelt sich um Einspeiseeinheiten (Smart-Line-Module), die einen Gleichspannungs-Zwischenkreis versorgen. An diesem Zwischenkreis hängen wiederum Wechselrichter (Motor-Module), welche die Drehstrom-Asynchronmotoren speisen.

Schaltschrank: Wechselrichter

Crane Management System (CMS)

Das CMS wird auf zwei Touchpanel vom Typ Siemens MP 277 8“ dargestellt. Ein Gerät ist im Führerhaus angebracht, das andere im E-Haus.

Übersicht CMS

Der Haupt-Zweck dieser Touchpanel ist die Anzeige von anstehenden Fehlermeldungen. Zusätzlich zeigt es Parameter der Katze, des Hubwerks und des Fahrwerks an.
Im E-Haus befindet sich ein zusätzliches Touchpanel für das Fehlermeldungsarchiv. Die Fehlermeldungen werden in eine Excel-Tabelle gespeichert. Diese können bei Bedarf auf einen PC geladen werden.

Störmeldungsarchiv

Überwachung durch fehlersichere SPS

Ein weiteres, wichtiges Kriterium dieser Anlage ist das Sicherheitskonzept. Die SPS ist eine fehlersichere S7-317F der Firma Siemens. Alle sicherheitsrelevanten Funktionen wie Not-Halt Signale, Not-Endschalter, Überlastsignale usw. werden auf fehlersichere Ein- bzw. Ausgänge geführt.

Kameraüberwachung

Beim Verfahren des Krans können nicht alle Bereiche eingesehen werden. Deswegen wurden zwei Kameras auf der landseitigen Kranschiene angebracht. Sie unterstützen den Kranfahrer bei der Rundumsicht.
Zusätzlich befindet sich über dem Spreader eine Zoom Kamera. Mit dieser Kamera können Personen oder Gegenstände unter dem Kran besser erkannt werden.

 

Warum HIT?

HIT hat dieses Projekt mit Erfolg abgeschlossen. Den Bedienern wurde eine  zuverlässige Containerbrücke mit einer übersichtlichen Bedienoberfläche geschaffen. Von Beginn an hat die Containerbrücke ihre Zuverlässigkeit bewiesen. Diese Eigenschaften erhöhen die Ausfallsicherheit und die Produktivität der Anlage.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos

OK